Vorträge oder Workshops organisieren

Wenn Du einen Vortrag oder Workshop im AZ organisieren möchtest, wende Dich für einen Termin möglichst frühzeitig an die Kulturgruppe. Dort erfährst Du auch alle Einzelheiten, die zu beachten sind. Hier schon mal die wichtigsten Konditionen, die Du in ausführlicherer Version auch hier als PDF herunterladen kannst:

  • Sexismus, Rassismus, Antisemitismus und Homophobie werden im AZ nicht toleriert. Dieser Grundsatz gilt für die Inhalte der Veranstaltung sowie für die Gestaltung von Flyern und Plakaten.

  • Es gibt diverse Räume die je nach Veranstaltung genutzt werden können. Welcher Raum für Dich in Frage kommt entscheidest Du am besten vor Ort. Eine Raummiete fällt nicht an.

  • Ein finanzieller Gewinn kann nicht erzielt werden. Vorträge sollten in der Regel kostenlos zugänglich sein.

  • Für Werbung in Monats- und Wochenzeitschriften sowie im AZ-Programm sorgt die Kulturgruppe. Flyer und Plakate musst Du selbständig erstellen. Für Kopier- bzw. Druckkosten kannst Du eine Kostenübernahme von bis zu 25,- Euro beantragen (Quittung nicht vergessen!).

  • Du bekommst das AZ in aufgeräumten Zustand übergeben und so musst Du es auch hinterlassen. Alle genutzten Räume müssen aufgeräumt und evtl. gesäubert werden. Auch die Toiletten müssen evtl. geputzt werden.

  • Um Dich selbst und Referent_innen zu verköstigen kann im AZ gekocht werden. Da das AZ sich als fleischfreier Raum versteht, achte bitte darauf, dass alle Mahlzeiten vegan oder vegetarisch sind. Fleisch darf weder mitgebracht noch zubereitet werden. Die Küche muss ebenfalls aufgeräumt und geputzt, Töpfe und Geschirr gespült werden.

  • Mindestens bei Deinen ersten 3 Veranstaltungen steht Dir während der gesamten Veranstaltung eine Person aus der Kulturgruppe zur Seite, um den Ablauf auch bei spontanen Fragen, Problemen oder Unsicherheiten zu gewährleisten. Ab der 4. Veranstaltung solltest Du möglichst in er Lage sein Deine Veranstaltungen eigenständig durchzuführen.

  • Solltest Du Hilfe bei der Finanzierung von Veranstaltungen benötigen, wende Dich an die Projektgruppe, die Dir bei Antragstellungen o.ä. zur Seite steht. Auch wenn Du andere Hilfe brauchst, können Dir Kultur- oder Projektgruppe Hilfestellung geben.