Programm

April 2015

MAI-VORSCHAU

01.04., Mittwoch


Atomic Café ab 19.00 Uhr

++++

!!!ACHTUNG!!! Der Vortrag zur `Vergewaltigung verurteilen Kampagne´ findet heute nicht statt!!!

02.04., Donnerstag


Mädchen-Skaten ab 18.00 Uhr –> Girls only!


Trans*Lesben*Frauen Skatekneipe
–> Treffen, Skaten, Abhängen und mehr…
Bringt Musik mit, ihr könnt die Kneipe gerne mitgestalten!
*Skatepark*Nähmaschinentisch*Kritzelkram*
Ab 19.00 Uhr

03.04., Freitag


Kneipe ab 19.00 Uhr

04.04., Samstag

fiduciaminifest2015
Konzert:

Fiducia Mini-Fest III –>

Delos (“Super dope screamo band from Bremen”)

Easy Lover (Neu & laut & schön)

Fuck, Wolves (Orientierrungslos & liebenswert)

Morla (Some call it punk, some call it screamo)

Svffer (Fegen dich weg!)

Youth Avoiders (Aktuell vielleicht die beste Punkband des Kontinents)

++++
Mix-Tape Tausch***Second Bandshirt***“Let’s Keep Hardcore Positiv”-Stand

Einlass: 17.00 Uhr
Beginn: 18.30 Uhr

05.04., Sonntag


AZ-Plenum ab 14.00 Uhr

fiduciaminifest2015
Konzert:

Fiducia Mini-Fest III –>

Ancst (Black Metal, der den richtigen Leuten auf den Zeiger geht)

Cassus (Think of Orchid, Ampere or Jeromes Dream)

Republic Of Dreams (React With Protest-All Stars)

The Tidal Sleep (Post-Supergroup)

Jungbluth (Plain & simple: awesome!)

Children Of God (Dunker HC aus Kalifornien)

++++
Mix-Tape Tausch***Diskussionsveranstaltung –> Geld & DIY-Punk –> um 17.00 Uhr***Second Bandshirt***“Let’s Keep Hardcore Positiv”-Stand

Einlass: 16.00 Uhr
Beginn: 18.30 Uhr

06.04., Montag

07.04., Dienstag


Kneipe ab 19.00 Uhr


Klettern ab 19.00 Uhr


Jongliertreff ab 20.00 Uhr

08.04., Mittwoch


TailÖhr – Die Nähkneipe ab 19.00 Uhr

09.04., Donnerstag


Filmclub ab 19.00 Uhr


Fahrrad-Werkstatt ab 19.00 Uhr

10.04., Freitag

10.04.2015
Konzert:

Inhale the Pain! –>

Kaliira (Death Metal, Duisburg)

Atomgott (Death Metal)

Endless Breath (Deathcore)

Senseless (Metalcore, Witten)

Einlass: 19.00 Uhr
Eintritt: 5 Euro

11.04., Samstag


Furry-Stammtisch – Ein fusselig bunter Abend –>

“Furry ist eine junge Kunstform, die aus Fabeln, Comics und Zeichentrick entstanden ist. Ein Furry ist ein anthropomorphes Tierwesen, also ein Tier mit menschlichen Zügen, wie der aufrechte Gang oder die Fähigkeit wie ein Mensch zu sprechen, so wie Disney’s Robin Hood oder Donald Duck. Was dem Animé/Manga Fan sein Cosplay, so ist der “Fursuit” das Kostüm des Furry-Fans. Beim Furry-Stammtisch treffen sich diese Fans, zum Austausch, Quatschen und Feiern.”
Ab 19.00 Uhr.

12.04., Sonntag

13.04., Montag

14.04., Dienstag

punkkneipe
Wat in die Fresse –> Punk Kneipe ab 19.00 Uhr


Klettern ab 19.00 Uhr


Jongliertreff ab 20.00 Uhr

15.04., Mittwoch

antifacafe juni14
Antifa Café ab 19.00 Uhr

Auch dieses Mal sind alle Interessierten wieder herzlich dazu eingeladen, sich hier mit anderen Antifaschistinnen und Antifaschisten aus der Region auszutauschen, sich über die politische Arbeit der organisierenden Gruppen zu informieren oder einfach in gemütlicher AZ-Atmosphäre ein Kaltgetränk zu genießen.

++++

Vortrag:
`Antifaschistische Aktion – Geschichte einer linksradikalen Bewegung´
(Buchvorstellung von und mit Bernd Langer)

Heute sind die Doppelfahnen der »Antifaschistischen Aktion« das am häufigsten genutzte Symbol der linken Szene. Auch unter »Antifa« kann sich wohl jede_r etwas vorstellen. Schwarzer Block gleich Antifa; so vermitteln es zumindest die Medien in falscher Verkürzung. Denn die Geschichte dieser Bewegung reicht weit zurück und ist keineswegs auf Militanz zu reduzieren.
Antifaschismus wurde in Deutschland Anfang der 1920er Jahre als polemischer Kampfbegriff durch die KPD eingeführt. Verstanden wurde darunter Antikapitalismus. Erst Anfang der 1930er Jahre rückte der Kampf gegen die Nationalsozialisten mehr und mehr in den Fokus. 1932 mündete diese Entwicklung in der Gründung der Antifaschistischen Aktion.
In der BRD griffen kommunistische Gruppen in den 1970er Jahren das Emblem wieder auf. Später, von Autonomen übernommen und neu gestaltet, wurde es zum Zeichen der heutigen Antifa. Undogmatisch, radikal und systemkritisch ist Antifaschismus also von jeher viel mehr als nur ein Kampf gegen Nazis.

Dieses Buch liefert den ersten umfassenden Überblick über die Entwicklung der Antifa. Ein Grundlagenwerk für Aktivist_innen und all diejenigen, die erfahren wollen, in welcher Tradition Antifaschismus in Deutschland steht.

Organisiert von: Antifa Essen Z und Autobots Mülheim

Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt frei!

16.04., Donnerstag


Kneipe ab 19.00 Uhr


Fahrrad-Werkstatt ab 19.00 Uhr

17.04., Freitag

17.04.2015
Konzert:

Chuck Bass (HC / Screamo, Kiel)

Always wanted war (HC / Punk, Hamburg)

Leitkegel (Screamo, Essen)

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr
Eintritt: 5 Euro

18.04., Samstag


Sound of Color –>


Workshop:

Empowerment- und Vernetzungsworkshop für Menschen mit Rassismuserfahrungen im Alltag

Beginn: 12.00 Uhr
Eintritt frei!

++++

Vortrag:
„Und, wo kommst du her?“ – Rassismus halt’s Maul!
Rassismus durchdringt das Leben von Menschen, die in Deutschland als „Ausländer“ gesehen werden auf unterschiedlichen Ebenen. Wir finden verschiedene Wege, um mit dem alltäglichen Rassismus umzugehen – nicht selten führen wir dann einseitige Kämpfe und vergessen die Strukturen, die diesen Rassismus (und andere Unterdrückungsmechanismen) möglich machen.
Wir wollen an diesem Tag einen Raum schaffen, wo wir uns über unsere Erfahrungen und Kämpfe austauschen können; wir wollen sehen, welche Methoden andere Menschen mit Rassismuserfahrung entwickelt haben, um gegen rassistische Strukturen – in der Schule, in der Polit-Gruppe, beim Jobcenter – anzugehen.
Dieser Tag soll Menschen mit Rassismuserfahrung zusammenbringen und zur Vernetzung und Planung von zukünftigen Aktionen und Netzwerken beitragen.

Beginn: 19.00 Uhr
Eintritt frei!

++++

Das Konzert wurde abgesagt!!!

++++
anschlieszend

Disco:

KakaoKatze (Sophisticated Sound, Berlin)

Vanillasubdom (House & Elektronica, Frankfurt)

André Rother (all the time, Techno)

Michael Mikovic (all the time, Affenschieben, Techno)

Eintritt: 3 Euro
Beginn: ca. 23.00 Uhr

19.04., Sonntag

20.04., Montag

21.04., Dienstag

süsserdienstagposter-e1405366319705
Süßer Dienstag
–> Vegane Kuchenschlemmereien
Jeden 3. Dienstag im Monat ab 18 Uhr


Klettern ab 19.00 Uhr


Jongliertreff ab 20.00 Uhr

22.04., Mittwoch


In aller Munde –> Solikneipe ab 19.00 Uhr

++++

Vortrag:

Block G7 – Smash Capitalism
Der G7-Gipfel und die Proteste

Am 7. und 8. Juni 2015 findet er im Schloss Elmau in Bayern statt. Die „Gruppe der Sieben“ setzt sich aus den industriestärksten Nationen der Erde zusammen, in denen 68 der 100 größten Konzerne ihren Sitz haben. Alle Entscheidungen und Abmachungen die in diesem Rahmen getroffen werden dienen der Festigung und Absicherung der gegenwärtigen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung und letztlich auch dem politischen System. In der Konsequenz fördert dies ein ausbeuterisches, konkurrierendes und repressives Gegeneinander der Menschen, auch gegen die Natur, in und außerhalb der G7-Staaten.
In den letzten Jahren und Jahrzehnten kam es zu heftigen Massenprotesten während dessen es trotz heftiger und brutaler Repressionen immer wieder gelungen ist die Illegitimität des Zusammentreffens und seine dadurch resultierenden Folgen aufzuzeigen und teilweise zu blockieren. Unter dem Motto Block G7 – Smash Capitalism! wird es auch in diesem Jahr wieder massiven Widerstand gegen das Gipfeltreffen geben.
Der Vortrag findet am 22.04. statt und wird neben einem kurzen Abriss zur Geschichte der Gipfel auch darüber informieren, was G7 eigentlich ist und was seine Auswirkungen bedeuten. Darüber hinaus werden wir einen Blick auf die vergangenen Proteste werfen und natürlich einen kurzen Ausblick auf den Stand der Organisation der diesjährigen Proteste werfen, sowie einen Überblick über weitere Mobilisierungsveranstaltungen geben.

Unseren Aufruf zu den G7 Protesten und weitere Informationen zu den Protesten findet ihr unter:
afrheinruhr.blogsport.de

Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt frei!

23.04., Donnerstag


Kneipe ab 19.00 Uhr

24.04., Freitag


Disco:

Upriss Party
–> mit Mr. Wonder & Shawn Tight (Moustache Monkeys)

Einlass: 22.00 Uhr
Eintritt: 3 Euro

25.04., Samstag

25.04.2015
Konzert:

Frigoris (Melodic Black Metal, Essen/Arnsberg)

l’Hiver en Deuil (Black Metal, Galmaarden)

Asgrauw (Black Metal, Groesbeek/Gelderland/Netherlands)

Winterblood (Atmospheric/Post Black Metal, Koblenz)

Einlass: 19.00 Uhr
Eintritt: 5 Euro

26.04., Sonntag

27.04., Montag

28.04., Dienstag


Kneipe ab 19.00 Uhr


Klettern ab 19.00 Uhr


Jongliertreff ab 20.00 Uhr

29.04., Mittwoch


Kneipe ab 19.00 Uhr

30.04., Donnerstag


Jam Session ab 19.00 Uhr
–> Offene Bühne für verstärkte & akustische Instrumente. Amps und Drumset sind vorhanden, alles andere bringt Ihr mit.
Außerdem wird in der Kneipe Vinyl aufgelegt.